Barbara Boos (°1964, Mayen) ist eine Künstlerin, die mit Textil arbeitet. 

Durch die Anwendung von Abstraktion entwickelt Barbara Boos Formen, die nicht logischen Kriterien folgen, sondern nur auf subjektiven Reflektionen und individuellen Parallelen  basieren, die den Betrachter zu neuen persönlichen Assoziationen anregen. Es entstehen vielschichtige Bilder, in denen die Fragilität und Instabilität unserer scheinbar sicheren Existenz in Frage gestellt wird. Die Ergebnisse werden so weit dekonstruiert, dass sich die Bedeutung verschiebt und die mögliche Interpretation vielfältig wird.

Das Medium Textil, die intensive Farbigkeit und die feinstrukturierte Oberfläche schaffen äußerst persönliche Momente, in denen sich Deutung verschiebt und die mögliche Interpretation vielfältig wird. In dieser funktionalen und rationalen Welt sind wir darauf angewiesen, dass wir durch unsere Wahrnehmung gliedern, kategorisieren und damit Zusammenhänge leichter erfassen. Dabei geht das Unbegreifliche und Verborgene, welches den Dingen Tiefe verleiht, oft verloren.

Barbara Boos stellte bereits in Berlin, Trier, Leipzig, der Abtei Maria Laach, Prüm und Mayen aus. Sie war Teil der Masterclass Britta Ankenbauer und stellte ihre Arbeiten bei der internationalen Kunstaustellung „Das Gebet“ im Exerzizienhaus St.Thomas aus.

Barbara Boos lebt und arbeitet derzeit in Nickenich.